Projekt 2016-11-09T10:19:45+00:00

Aus dem Rhythmus

Das Kammerflimmern ist hierbei die gefährlichste und plötzlichste Form der Herzrhythmusstörung. Hierbei kommt es zu einem schlagartigen Erliegen des Blutflusses und somit auch zur sofortigen Bewusstlosigkeit.

Die Zeit rennt

Bei diesem Notfall zählt jede Sekunde, denn bereits nach wenigen Minuten (ca. 3 ‐ 5 min) treten nicht mehr umkehrbare Schäden am Gehirn ein. Genau hier muss eingegriffen werden, um diese Gefahr abwehren zu können.

Unerwartet zum Helfer geworden

Der Rettungsdienst steht prompt zur Hilfe und leistet hervorragende Arbeit. Aber auch er wird einen Moment bis zum Eintreffen benötigen. In dieser wertvollen Zwischenzeit werden der Familienangehörige, der Nachbar, der Passant am Busbahnhof und der Arbeitskollege zum unerwarteten Helfer. Diese Hilfe macht es erst möglich, dass bis zum Eintreffen des Rettungswagens wertvolle Erstmaßnahmen getroffen werden. Die Überlebenswahrscheinlichkeit kann sich hierdurch sprunghaft erhöhen.

Dem Tod ein Schnippchen schlagen

Moderne Defibrillatoren schaffen es, die tatkräftige Hilfe der unerwarteten Lebensretter erfolgreich zu unterstützen. Denn nur in Ergänzung zu optimaler Laienhilfe kann ein Defibrillator es schaffen, den Herzrhythmus wieder zu ordnen und das Herz schlagen zu lassen. Hierzu sind diese Geräte so gestaltet, dass sie selbst unvorbereitete Bürger durch aufgezeichnete Tondateien anleiten und somit den sicheren Einsatz gewährleisten und gleichzeitig Ängste vor einem bis dahin unbekannten medizinischen Gegenstand abbauen.